Jugendquote

Die SPD ist eine Partei, die für die Interessen junger Menschen eintritt. Sie will deren politische Einbindung stärken, etwa durch die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Die Jusos sind einer der wichtigsten Teile der SPD – sie bringen neuen Ideen, sind in sozialen Bewegungen aktiv und leben unseren Enthusiasmus vor allem in Kampagnenzeiten vor. Doch die SPD hat es leider viel zu oft versäumt, junge Menschen auf der Bundes- und Landesebene als Teil der Entscheidungsgremien einzubinden. Im aktuellen Parteivorstand ist kein abstimmungsberechtigtes Mitglied unter 35 Jahren. Und auch in der aktuellen SPD-Bundestagsfraktion sind junge Menschen kaum vertreten. Es gibt keine Abgeordneten, die jünger als 30 sind. Und nur knapp 12 Prozent der ganzen SPD-Fraktion ist unter 40! Das ist zu wenig. Dieses Problem müssen wir langfristig lösen, damit die Partei endlich wieder wahrnehmbar jünger wird.

Junge Politikerinnen und Politiker bringen neue Ideen mit und erweitern das Themenspektrum der Partei. Die SPD muss deutlich machen, dass sie die Meinungen und Interessen von jungen Menschen wertschätzt. Dies ist auch ein wichtiger Beitrag, um junge Wählerinnen und Wähler wieder stärker von der SPD zu überzeugen. Natürlich sind hierfür primär inhaltliche Forderungen wichtig. Wir brauchen eine starke Zukunftsvision und ein SPD-Programm, das junge Menschen anspricht. Doch sie müssen im Parlament und in den Entscheidungsgremien der Partei repräsentiert sein.

Wir schlagen vor, dass unter fünf Listenplätzen für Parlamente mindestens einer mit einer Kandidatin oder einem Kandidaten unter 35 Jahren besetzt sein muss. Eine Quote ist immer ein hartes Instrument. Manch einer mag einwenden, dass sie zu starr sei, oder es an manchen Orten Nachwuchsprobleme gäbe. Doch es gibt genug tolle, aktive junge Leute in der Partei. Ihnen muss man nur eine wirkliche Chance geben. Andere sozialdemokratische Parteien in Europa wie die schwedische SAP haben bereits gute Erfahrungen mit einer Jugendquote gemacht. Und auch die Geschlechterquote und das Reißverschlussverfahren haben der SPD gutgetan. Die Jugendquote würde uns helfen, die junge SPD sichtbarer zu machen und in Verantwortung zu bringen.

Antragstext

 

 

Frage? Sende uns eine E-Mail!

3 + 2 = ?